Sa, 11.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) MenüSchließen

Ergebnisse der Bürgerbeteiligung

Vielen Dank für Ihr Mitwirken!

Am 13.11. nutzen rund 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Hansestadt und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, ihre Anregungen und Belange zum Thema Radschnellweg einzubringen. Die Veranstaltung informierte alle Anwesenden über den aktuellen Stand der Planung, die Ausarbeitung der Machbarkeitsstudie und stellte die untersuchten Trassen vor. Wir bedanken uns für alle eingegangenen Hinweise bezüglich der Trassen, ihrer Knackpunkte und Potentiale. Diese sind ein wichtiger Baustein der weiteren Aus- und Bewertung der Trassenkorridore. Im Rahmen der Veranstaltung und der Gruppenarbeiten durften alle Teilnehmenden ihre favorisierte Trasse(n) für den Radschnellweg wählen. Für die Trassen des Nordkorridors ergibt sich dabei ein klares Bild: zu 95% wird die Trasse N-2 als beste Route angesehen. Niemand hingegen stimmte für die Route N-3, welche durch die Innenstadt führt. Für den Südkorridor ist das Bild etwas differenzierter. Hier wird die Route S-1 mit knapp 62% favorisiert, jedoch findet auch die Route S-2b mit rund 28% Anklang.

Abstimmung: Nord-Korridor

Abstimmung: Süd-Korridor