Sa, 23.03.2019 12° C Text vorlesen (ReadSpeaker) MenüSchließen

Abschlussveranstaltung

Rahmenplan Innenstadt mit Mobilitätskonzept Abschlusspräsentation am 21. März 2019.
Melden Sie sich hier an.

Weiter

Online-Beteiligung für Radverkehrskonzept

Teilen Sie uns Ihre Ideen für ein noch fahrradfreundlicheres Lübeck mit!

Weiter

Lübeck überMORGEN geht nun auch in die Stadtteile
Am 4. April laden wir herzlich in die Thomas-Mann-Schule in St. Gertrud ein, um mit Ihnen Visionen für die langfristige Entwicklung des Stadtteils zu entwickeln. Ist Ihnen das zu lange hin? Dann wäre unsere Online-Umfrage zu Zukunftsthemen des Stadtteils etwas für Sie. Vor den Sommerferien 2019 folgen als weitere Stadtteile St. Lorenz Süd, Buntekuh und Travemünde.

 

875 Jahre Hansestadt Lübeck – doch wie soll sich die Stadt in der Zukunft entwickeln? Dass Lübeck sich verändert, ist bereits heute an vielen Stellen sichtbar: steigende Einwohnerzahlen, mehr Gäste und ein geändertes Mobilitätsverhalten. Gleichzeitig besteht der Wunsch nach mehr Aufenthaltsqualität – mehr Grün und Ruhe, weniger Verkehr – und die Pflicht zur Wahrung unseres baukulturellen Erbes. Ganze Quartiere werden sich in Bezug auf die Nutzung grundlegend verändern. Lübeck wächst, aber die Flächen sind begrenzt.

Wie kann dem Wunsch nach urbanem Leben mit einer hohen Aufenthaltsqualität und einer hohen Mobilität bei gleichzeitigem Erhalt der Natur verbunden mit dem Gedanken der Nachhaltigkeit entsprochen werden?

Antworten auf diese Fragen sollen in den nächsten Jahren unterschiedliche Planungsverfahren der Hansestadt Lübeck liefern, an denen sich Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligen können, um Ziele und Projekte für ein Zukunftsbild im Dialog gemeinsam zu definieren.

Der Rahmenplan Innenstadt macht den Anfang: Ziel ist es, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern festzulegen, welche Funktionen die Innenstadt in Zukunft haben soll, um dafür ein zukunftsorientiertes Mobilitätskonzept entwickeln zu können. Hierzu wird es Infoveranstaltungen, Online-Bürgerbeteiligungsverfahren und Werkstätten geben. Anfang 2019 sollen die Ergebnisse vorliegen. Weitere Verfahren wie der Flächennutzungsplan und der Verkehrsentwicklungsplan sollen folgen.

Alle Informationen zu Planverfahren, Beteiligungsmöglichkeiten, Terminen und Ergebnissen, erhalten Sie stets aktuell auf diesen Seiten!